Experten vor Ort Finden Sie Ihren VHV-Berater

Seite versenden

Jagdhaftpflicht

Ihre Sicherheit ist unser Revier

Ihre Vorteile auf einen Blick
  • 3 Mio. oder 5 Mio. EUR Versicherungssumme
  • Versicherungsschutz weltweit
  • bis zu zwei Jagdhunde mitversichert
 
 
 
 
 
Experten vor Ort
Finden Sie Ihren VHV-Berater
0511.53 96 88 00
Mo. - Fr. 8:00 bis 18:00
Rückruf E-Mail Kontakt
 
 
 
 
 
 
Beraten lassen
Beitrag berechnen
Die Jagdhaftpflichtversicherung der VHV Versicherungen - Die Jagdhaftpflichtversicherung der VHV Versicherungen

Alles im grünen Bereich

Wer in Deutschland auf die Pirsch gehen will, muss nicht nur eine Jagdprüfung ablegen, sondern braucht auch eine Haftpflichtversicherung. Das sind die Voraussetzungen für einen Jagdschein. Denn auf der Jagd kann allerhand passieren: Ein Querschläger verletzt einen Spaziergänger, Ihr Jagdhund beißt einen Pilzsammler oder ein Jagdgast verletzt sich am Hochsitz. Ihre Jagdhaftplicht kommt für den enstandenen Schaden auf und sichert Sie gegen unberechtigte Forderungen. 

Eine gute Wahl: VHV

Die VHV Jagd-Haftpflichtversicherung schützt Sie umfassend und unbürokratisch vor Schadenersatzansprüchen, auch wenn Sie ausländische Reviere erkunden. Außerdem sind bis zu zwei Jagdhunde automatisch mitversichert – Sie müssen keine gesonderte Tierhaftpflicht abschließen. Damit können Sie beruhigt anlegen.  

 
 
 
 
 
Experten vor Ort
Finden Sie Ihren VHV-Berater
0511.53 96 88 00
Mo. - Fr. 8:00 bis 18:00
Rückruf E-Mail Kontakt
 
 
 
 
 
 
Beraten lassen
Jetzt abschließen Beitrag berechnen Angebot anfordern

Auto

Um Mobilität mit Ihrem Auto sicher genießen zu können, brauchen Sie eine starke Kfz-Versicherung. Jetzt informieren Beitrag berechnen
 

Privathaftpflicht

z.B. ab 3,61 € p.M.
haftpflicht_privat_00_2-1_rdax_192x96.jpg - VHV Versicherungen
Die zuverlässige Absicherung für die ganze Familie mit unserer Privathaftpflicht-Versicherung. Jetzt informieren Beitrag berechnen
 

Hausrat

Versichert Ihre Einrichtung gegen Feuer, Wasserschaden oder Einbruch. Jetzt informieren Beitrag berechnen
 

Unfall

Schützt Sie und Ihre Familie vor den finanziellen Folgen eines Unfalls. Jetzt informieren Beitrag berechnen
 

Wohngebäude

Die Wohngebäude-Versicherung der VHV gibt Ihnen Sicherheit, auf die Sie bauen können. Jetzt informieren Beitrag berechnen
 

Altersvorsorge

Die flexible Altersvorsorge mit vielen zusätzlichen Leistungsbausteinen. Jetzt informieren Angebot anfordern
 

Berufsunfähigkeit

Sichert Sie und Ihren Lebensstandard, wenn Sie berufsunfähig werden. Jetzt informieren Angebot anfordern
 

Haus- und Grundbesitz

Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht schützt Eigentümer und Vermieter. Jetzt informieren Angebot anfordern
 

Rechtsschutz

Damit Sie im Streitfall nicht auf den Kosten sitzen bleiben, gibt es den Rechtsschutz der VHV. Jetzt informieren Beitrag berechnen
 

Bauherren

Bauherren bietet die VHV lückenlosen Versicherungsschutz für ihr Bauvorhaben. Jetzt informieren Angebot anfordern
 
 

Immer gut geschützt

In unserer Jagd-Haftpflicht ist alles abgesichert, was das Jägerherz begehrt. Sie gilt für Jäger, Jagdpächter und Jagdveranstalter, Förster, Forstbeamte und -aufseher, Berufsjäger, Jagdaufseher oder Treiber.  

Unsere wichtigsten Leistungen im Überblick

Leistung Jagdhaftpflicht
Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden 3 Mio. oder 5 Mio. EUR pauschal  

Wenn Sie oder Ihr Jagdhund eine andere Person verletzt, müssen Sie für die Folgen haften. Die Forderungen können von der Übernahme von Verdienstausfällen oder Pflegekosten bis hin zu lebenslangen Rentenzahlungen reichen. Diese Kosten übernimmt Ihre Jagd-Haftpflichtversicherung für Sie, im Rahmen der vereinbarten Deckungssumme. 

Entsteht einer anderen Person durch Ihr Verhalten ein finanzieller Nachteil, der weder Personen-, noch Sachschaden ist, ist dies ein Vermögensschaden.

Schäden aus dem erlaubten Besitz und Gebrauch von Schusswaffen +  
Wenn Sie durch einen Schuss beispielsweise einen Pilzsammler verletzen, den Hund eines Spaziergängers mit Wild verwechseln und verwunden oder Ihnen beim Reinigen Ihrer Waffe ein Missgeschick unterläuft haften wir für den entstandenen Schaden. 
Halten und Führen von Jagdhunden auch außerhalb der Jagd  
Wenn Ihr Jagdhund im Eifer des Gefechts einen anderen Waldbesucher verletzt, kommen wir für den Schaden auf. Dies gilt auch für das Halten und Führen von Beizvögeln. Generell sind bei der Jagdhaftpflicht der VHV zwei Jagdhunde mitversichert – so brauchen Sie keine separate Tierhaftpflicht mehr abschließen.
Besitz jagdlicher Einrichtungen +  

Knack – die Leitersprosse an ihrem Hochsitz bricht. Der Jagdgast stürzt und bricht sich den Arm. Der entstandene Schaden ist durch Ihre Jagdhaftpflicht abgedeckt – dies gilt auch für Fütterungen oder Jagdhütten.

Fahrlässiges Überschreiten von Rechten im Jagdschutz +  
Klar, Sie sind ein ehrlicher Mensch und handeln immer im Rahmen des Erlaubten. Wenn Sie aber aus Versehen doch einmal die Rechte im Jagdschutz verletzen und daraus ein Schaden entsteht, können Sie auf den Schutz unserer Jagdhaftpflicht zählen! 
Weitere Informationen finden Sie in unserem Prospekt.
 
Prospekt
Haftpflicht
 
Für alle, die es genau wissen wollen, gibt es hier unsere Verbraucherinformation.
 
Verbraucherinformation
Haftpflicht
 
 
 
 
 
 
Experten vor Ort
Finden Sie Ihren VHV-Berater
0511.53 96 88 00
Mo. - Fr. 8:00 bis 18:00
Rückruf E-Mail Kontakt
 
 
 
 
 
 
Beraten lassen
Jetzt abschließen Beitrag berechnen Angebot anfordern

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Was heißt Haftpflicht?

Unter Haftpflicht versteht man die sich aus einzelnen gesetzlichen Bestimmungen ergebende Verpflichtung, den Schaden zu ersetzen, den man einem anderen zugefügt hat, zum Beispiel durch Unvorsichtigkeit, Leichtsinn oder Vergesslichkeit. Schadenersatzansprüche drohen, wenn Sie als Fußgänger oder Radfahrer einen Verkehrsunfall verursachen, ein Besucher in Ihrer Wohnung durch Bodenglätte hinfällt, ein Straßenpassant vor Ihrem Haus wegen Glatteis stürzt, Ihr Hund den Briefträger beißt oder Öl aus Ihrem Tank ins Grundwasser versickert, um nur einige Beispiele zu nennen.

Was ist versichert?

Versichert ist - je nach Umfang des Vertrages - Ihre gesetzliche Haftpflicht als

  • Privatperson (Privat-Haftpflichtversicherung)
  • Hundehalter (Tierhalter-Haftpflichtversicherung)
  • Haus- und Grundbesitzer (Hausbesitzer-Haftpflichtversicherung)
  • Bauherr (Bauherren-Haftpflichtversicherung)
  • Inhaber eines Öltanks (Gewässerschaden-Haftpflichtversicherung)

Lassen Sie sich beraten, in welchen Fällen Sie haftbar gemacht werden könnten und ob Sie ausreichend versichert sind.

Wer ist haftpflichtversichert?

Als Versicherungsnehmer sind Sie unser Vertragspartner. Sie haben alle Rechte und Pflichten aus dem Vertrag. Die Haftpflichtversicherung schützt aber nicht nur Sie als Versicherungsnehmer. Mitversichert sind zum Beispiel

  • Der Ehegatte und minderjährige unverheiratete Kinder (außer im Partner- bzw. Single-Tarif) in der Privat-Haftpflichtversicherung
  • Der Tierhüter durch eine zusätzliche Tierhalter-Haftpflichtversicherung
  • Der Hausmeister bei der Arbeit durch eine zusätzliche Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung

 
In den Privat-Haftpflichtversicherungen (PHV) der VHV (außer in Single-Tarifen) sind auch Kinder mitversichert. Dies gilt für unverheiratete und nicht in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebende Kinder (auch Stief-, Adoptiv- und Pflegekinder), bei volljährigen Kindern jedoch nur, solange sie sich noch in einer Schul- oder sich unmittelbar anschließenden Berufsausbildung befinden (berufliche Erstausbildung - Lehre und/oder Studium -, nicht Referendarzeit, Fortbildungsmaßnahmen). Bei Ableistung des Grundwehr-, Zivildienstes (einschließlich des freiwilligen zusätzlichen Wehrdienstes) oder des freiwilligen sozialen Jahres vor, während oder im Anschluss an die Berufsausbildung bleibt der Versicherungsschutz bestehen.

 

Im Merkblatt zur Mitversicherung von Kindern finden Sie eine Schaubild. Dieses ziegt Ihnen, ob Kinder in der Privat- Haftpflicht- Versicherung ihrer Eltern noch mitversichert sind oder ob eine eigene Versicherung notwendig ist.

 

Merkblatt zur Mitversicherung von Kindern

 

*) Bei Ableistung des Grundwehr- oder Zivildienstes vor, während oder im Anschluss an die Berufsausbildung bleibt der Versicherungsschutz bestehen. Die Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzen nicht die Klärung von Einzelfragen mit der VHV. Der Kreis der mitversicherten Personen richtet sich nach dem versicherten Risiko und ist in den Risikobeschreibungen genau aufgeführt.

Was ist nicht versichert?

Eine Haftpflichtversicherung, die sämtliche Haftpflichtfälle umfasst, gibt es nicht. Jede Haftpflichtversicherung enthält Ausschlüsse. Ausgeschlossen sind insbesondere

  • Schäden, die man selbst erleidet (in der Privat-Haftpflichtversicherung im Rahmen der Forderungsausfalldeckung jedoch mitversichert);
  • Schäden, die man vorsätzlich herbeiführt;
  • Ansprüche von Verwandten, die mit unserem Versicherungsnehmer in häuslicher Gemeinschaft zusammen leben;
  • Strafen und Bußgelder;
  • Schäden, die durch den Gebrauch eines Fahrzeugs herbeigeführt werden (dafür gibt es die Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung).

Näheres finden Sie in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung und in den Risikobeschreibungen.

Welche Aufgabe hat die Haftpflichtversicherung?

Aufgabe der Haftpflichtversicherung ist es, Sie von Schadenersatzansprüchen, die gegen Sie erhoben werden, freizustellen. Das heißt, die Haftpflichtversicherung erledigt für Sie, was in einem solchen Fall zu tun ist:

  • Prüfung der Frage, ob und in welcher Höhe für Sie eine Verpflichtung zum Schadenersatz besteht;
  • wenn ja, die Wiedergutmachung des Schadens in Geld;
  • wenn nein, die Abwehr unberechtigter Schadenersatzansprüche. Kommt es darüber zum Rechtsstreit, führt der Haftpflichtversicherer den Prozess und trägt die Kosten.

Wo gilt die Haftpflichtversicherung?

Die Haftpflichtversicherung gilt auf der ganzen Welt. In welcher Höhe leistet die Haftpflichtversicherung Ersatz?
Steht die Verpflichtung zum Schadenersatz fest, bezahlt die Haftpflichtversicherung an den Geschädigten einen Betrag in Höhe des nachgewiesenen Schadens, höchstens bis zu den im Versicherungsschein genannten Versicherungssummen. Hat der Geschädigte den Schaden mitverschuldet, muss er einen Teil des Schadens selbst tragen.

Beginn und Ende der Haftpflichtversicherung

Der Versicherungsschutz beginnt zum vereinbarten Zeitpunkt unter der Voraussetzung, dass die erste Prämie bei Vorlage des Versicherungsscheines unverzüglich gezahlt wird. Versichert sind Schadenereignisse, die während der Laufzeit des Vertrages eintreten. Der Vertrag ist zunächst für die beantragte und im Versicherungsschein festgesetzte Zeit abgeschlossen. Wird der Vertrag nicht spätestens drei Monate vor dem jeweiligen Ablauf in Textform gekündigt, verlängert sich der Vertrag um jeweils ein Jahr.

Was ist zu beachten?

 Bei Vertragsabschluss:

  • Prüfen Sie genau, welchen Haftpflicht-Risiken Sie ausgesetzt sind. Lassen Sie sich dabei von unseren Mitarbeitern beraten.
  • Stimmen die für die Risikobewertung notwendigen Angaben (zum Beispiel Bruttojahresmietwert bei der Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherung, Art und Anzahl der gehaltenen Tiere bei der Tierhalter-Haftpflichtversicherung, Fassungsvermögen des Öltanks bei der Gewässerschadenversicherung)?
  • Haben Sie ausreichend hohe Versicherungssummen gewählt?

 Nach Vertragsabschluss:

  • Zahlen Sie bitte pünktlich den Beitrag, damit der Versicherungsschutz nicht unterbrochen wird.
  • Melden Sie neue Risiken, die nach Vertragsabschluss entstanden sind, zum Beispiel wenn Sie ein Haus bauen, einen Betrieb eröffnen oder sich einen Hund anschaffen.
  • Vergessen Sie nicht, Änderungen Ihrer Anschrift mitzuteilen.
  • Richten Sie alle Anzeigen und Erklärungen schriftlich an die VHV oder an Ihre zuständige VHV-Geschäftsstelle.

 Im Schadenfall:

  • Melden Sie jeden Schaden unverzüglich.
  • Schildern Sie die Umstände, die zu dem Schaden geführt haben, genau und wahrheitsgemäß.
  • Wir bieten Versicherungsschutz für Ihr Verschulden, schildern Sie einfach, worin Sie Ihr Verschulden sehen.
  • Leisten Sie ohne vorherige Abstimmung mit der VHV keine Zahlung an den Geschädigten. Überlassen Sie es am Besten einfach uns, Erklärungen über Ihre Schadenersatzpflicht abzugeben.
  • Erheben Sie sofort Widerspruch gegen einen gegen Sie erlassenen Mahnbescheid, und benachrichtigen Sie umgehend die VHV.
  • Zeigen Sie der VHV auch sofort an, wenn gegen Sie ein Anspruch gerichtlich geltend gemacht wird, die Prozesskostenbeihilfe beantragt oder Ihnen gerichtlich der Streit verkündet wird. Das gleiche gilt im Falle eines Arrestes, einer einstweiligen Verfügung oder eines Beweissicherungsverfahrens.

Expertenrat gewünscht?

Wir beraten Sie gern – kostenlos und unverbindlich!
Beratungstermin abstimmen:
Kontaktieren Sie uns per:
Oder erreichen Sie uns per:
 
 
 
 
 
Hotline 0511 901-333
Mo. - Fr. 8:00 bis 18:00
Rückruf Alle Rufnummern
 
 
 
 
 
 
Telefon