In Zeiten von Corona: nicht persönlich präsent, dafür sicher

Bautag feierte digitale Premiere

Online Veranstaltung wird zum vollen Erfolg

Sicherheit in Zeiten von Corona geht vor – ganz klar. Doch die Pandemie hat uns nicht davon abgehalten, unsere beliebte Bautag-Veranstaltung auch 2021 wieder stattfinden zu lassen: mit dem ersten komplett digitalen Durchgang. Das Feedback der Teilnehmer spricht für sich.

Das waren die Top-Themen

Fachlich stand die digitale Variante der Bautage der persönlichen Präsenzveranstaltung in nichts nach. Auch in diesem Jahr diskutierten unsere Experten und Redner wieder über brandaktuelle Themen aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Baurecht, Bautechnik und Betriebsführung. Ein paar Beispiele gefällig?

  • Architektin Claudia Roggekämper erläuterte den Corona-bedingten sogenannten New Workstyle für Unternehmen und gab Antworten darauf, die damit verbundenen Herausforderungen – wie die Notwendigkeit, schnellere Entscheidungen zu treffen – zu meistern.
  • André Hempel vom Bundesministerium des Inneren für Bau und Heimat widmete sich dem Gebäudeenergiegesetz, das 2020 verabschiedet wurde. Welche Rolle spielt dieses juristische Novum für die Bauwirtschaft – und welche Rolle spielt die Bauwirtschaft für die Umsetzung der Umweltziele der Bundesregierung? 
  • Rechtsanwalt Markus Cosler durchleuchtete die nicht eindeutige Architektenvollmacht und das unterschätzte Risiko der persönlichen Haftung für Nachträge.

Neben diesen und vielen weiteren Themen durfte natürlich auch die Präsentation unseres neuesten Bauschadenberichts zum Thema Tiefbau und Infrastruktur nicht fehlen. Die Studie, die das Institut für Bauforschung (IFB) in unserem Auftrag durchgeführt hat, wurde jüngst veröffentlicht.

Gelungenes Pendant zu den Präsenz-Bautagen

Wenn Sie selbst beim digitalen Bautag nicht mit dabei sein konnten, können Sie alle Vorträge auf unserer Seite Digitaler Bautag 2021 noch einmal im Video anschauen oder sich als PDF herunterladen. Reinschauen lohnt sich, denn neben den Top-Themen sprechen auch die übrigen Fakten für sich.

In Zahlen ausgedrückt: 1.350 Teilnehmer hatten sich vorab zum digitalen Bautag am 18. Februar 2021 angemeldet. Am Ende befanden sich sogar rund 1.500 Zuhörer im virtuellen Veranstaltungsraum. Darunter waren rund 400 Architekten, 600 Teilnehmer aus dem Bauhauptgewerbe, 120 Teilnehmer aus dem Bereich Ausbau, 75 Vertreter der Verbände und Innungen sowie 250 Vertriebspartner, die sich per Livestream zugeschaltet hatten und den spannenden Vorträgen der Experten lauschten. Und das Feedback war durchweg positiv: einwandfreie Technik und professionelle Zeiteinteilung.

Der digitale Weg zu unseren Kunden

Der diesjährige Bautag ist jedoch nur eines von vielen Beispielen, wie wir nicht nur in solch außergewöhnlichen Zeiten mit unseren Kunden digital den Kontakt halten. Denn heutzutage gibt es zahlreiche Mittel und Wege, um mit moderner Technologie die Kommunikation und Services zu erleichtern. Und nie war es wichtiger als jetzt, sie zu nutzen. Ob es unsere Online-Tarifrechner sind, die Online-Beratungsangebote Ihrer Betreuer oder die Plattform Materialrest24 zum Handel von Baumaterial-Resten, die wir als Hauptpartner unterstützen – digital sind wir vorne mit dabei.

Profitieren Sie von unserer Bauexpertise. Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner gleich über die PLZ-Suche.

Diesen Artikel teilen

Das Team vom Vertriebs-Service-Center freut sich auf Ihren Anruf.

0221/20702-96
Montag - Freitag 8 - 18 Uhr