Sichert Unternehmer bei Rechtsstreitigkeiten ab

Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Von Profis für Profis: Unsere Rechtsschutzversicherung für Firmen und Selbstständige

Beitrag berechnen

Als Selbstständiger oder Inhaber eines Unternehmens müssen Sie sich auch den rechtlichen Herausforderungen Ihres Jobs stellen: Schadenersatzprozesse, Unfälle bei der Arbeit, Verhandlungen vor den Arbeitsgerichten und vieles mehr. Schnell entstehen hohe Kosten für Anwälte, Verfahren oder Gutachter, die Ihren Betrieb erheblich gefährden können. Nicht jedoch, wenn Sie mit dem Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz unseres starken Partners, der NRV, vorsorgen und damit Ihr Unternehmen und sich selbst umfassend absichern.

Drei gute Gründe für unsere Rechts­schutz­ver­si­che­rung:

  1. Umfassendes Forderungsmanagement Mit diesem beitragsfreien Inkassoservice JURCASH unterstützen wir Sie professionell bei Ihrem Forderungsmanagement. JURCASH ist ohne Wartezeit. Sie können offene Rechnungen also direkt einreichen. Das gilt auch für alle Forderungen, die vor Ihrem Vertrag entstanden sind.
  2. Unbegrenzte Versicherungssumme Alle versicherten Anwalts- und Gerichtskosten werden grundsätzlich in unbegrenzter Höhe übernommen. Ausgenommen sind nur Kautionsstellungen im Ausland, die auf 300.000 Euro limitiert sind.
  3. Inklusive telefonischer Rechtsberatung Für eine erste Einschätzung Ihres Problems können Sie bei JURCALL anrufen – der kompetenten Anwaltshotline. Und möchten Sie Ihr Anliegen schriftlich in Ruhe formulieren, nutzen Sie die Rechtsberatung per E-Mail. Beide Wege sind für Sie kostenfrei.

Unsere Leistungen

  • JURCALL
    JURCALL ist die telefonische Rechtsberatung und beitragsfrei in jedem NRV- Rechts­schutz­ver­si­che­rung­svertrag enthalten. Sogar wenn Ihr Anliegen die Leistungen Ihrer Rechts­schutz­ver­si­che­rung nicht betrifft oder vielleicht überhaupt gar nicht durch einen Rechts­schutz abzusichern ist.
  • Straf-Rechts­schutz
    Für die Verteidigung gegen den Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung, weil eine andere Person durch einen Verkehrsunfall verletzt wurde. Oder für die Verteidigung gegen den Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung, z.B. weil ein Passant durch lose Teile eines Baugerüstes verletzt wurde.
  • JURCASH
    Als Gewerbetreibender werden Sie JURCASH schätzen. Mit diesem beitragsfreien Inkassoservice unterstützen wir unsere Gewerbekunden professionell bei ihrem Forderungsmanagement.
  • Arbeits-Rechts­schutz
    Zum Beispiel um eine Klage in einem arbeitsgerichtlichen Prozess nach außerordentlicher Kündigung eines Mitarbeiters wegen unentschuldigten Fehlens abzuwehren.
  • Disiziplinar- und Standes-Rechts­schutz
    Für die Verteidigung in standesrechtlichen Verfahren der freien Berufe. Zum Beispiel bei Entzug der Berufserlaubnis von Architekten oder Ärzten.
  • Ord­nungs­wid­rig­keit­en-Rechts­schutz
    Zum Beispiel für den Widerspruch gegen einen Bußgeldbescheid wegen des Vorwurfs erheblicher Lärmbelästigungen durch den Betrieb.
  • Wohnungs-/Grundstücks-Rechts­schutz
    Für eine selbst genutzte Wohneinheit und alle selbst genutzten Gewerbeeinheiten. Zum Beispiel um eine grundlos drastisch erhöhte Ne­ben­kos­ten­ab­rech­nung für das Gewerbeobjekt anzufechten.
  • Schadenersatz-Rechts­schutz
    Zum Beispiel für die Durchsetzung von gesetzlichen Scha­den­er­satz­an­sprü­che­n aufgrund erlittener Personen-, Sach- und Vermögensschäden durch ein Verschulden anderer.

JURCASH - Ihr Inkassomanagement

Kennen Sie Ihren Verlust, wenn Ihnen einen Rechnung über 3.000 EUR nicht bezahlt wird?

Sie müssen 6 Aufträge mit gleichem Auftragswert und ähnlichen Gewinnspannen mehr leisten, um diesen Verlust auszugleichen. Der Gewinn daraus deckt Ihren Verlust. Sie haben noch nichts verdient!

Lohn inkl. Nebekosten

1.600 EUR

Materialkosten    800 EUR
Sonstige Kosten    150 EUR
Gewinn 15%    450 EUR
Forderung gesamt (netto) 3.000 EUR
Ihr Verlust 2.550 EUR

Mit JURCASH haben Sie folgende Vorteile:

Ist der Schuldner zahlungsunfähig und die Forderung unstrittig, dann heißt das für Sie:

  • Keine Kosten für das Inkassoverfahren
  • Keine Erfolgsprovision
  • Keine Jahres-, oder Einmalgebühr oder Mitgliedsbeitrag
  • Keine Gebühr für die Nutzung des Online-Portals

Ihre Fragen – unsere Antworten

Welche Leistungen erhalten Sie?

Welche Leistungen erhalten Sie?

Sie erhalten mit der Rechtsschutzversicherung:

  • Erstattung der Kosten Ihres Rechtsstreits, wie zum Beispiel Anwalts- und Gerichtskosten, Zeugengebühren
  • Übernahme der Kosten des gerichtlich bestellten Gutachters sowie eines öffentlich bestellten technischen Sachverständigen,
  • Übernahme der Mediationskosten bis zu 2.000 Euro je Mediation, max. 4.000 Euro für alle in einem Kalenderjahr eingeleiteten Mediationen,
  • telefonische Beratung durch spezialisierte Rechtsanwälte (JURCALL)
  • ein Inkassoservice für Ihr Forderungsmanagement (JURCASH).

 

Welche Kosten werden übernommen?

Welche Kosten werden übernommen?

Wir zahlen die Kosten und Kostenvorschüsse, die zur Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen notwendig sind. Diese sind vor allem:

  • die gesetzlichen Gebühren Ihres Anwalts, die Gerichtskosten einschließlich der Zeugengelder und Sachverständigengebühren sowie Vollstreckungskosten, 
  • die dem Gegner durch die Wahrnehmung seiner rechtlichen Interessen entstandenen Kosten, soweit Sie zu deren Erstattung verpflichtet sind,
  • die Kosten eines Mediators.

Diese Kosten trägt die NRV in unbegrenzter Höhe (Ausnahmen: Kosten für Sachverständige, Kosten für den Mediator). Für Strafkautionen werden bis zu 300.000 Euro als Darlehen bereitgestellt.

Wer ist versichert?

Wer ist versichert?

Versicherter Personenkreis im Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz § 28


Im beruflichen Bereich:
Versicherungsnehmer,

  • für die im Versicherungsschein bezeichnete gewerbliche, freiberufliche oder sonstige selbständige Tätigkeit,
  • als Eigentümer, Mieter, Pächter oder Nutzungsberechtigter aller selbst genutzter Gewerbeeinheiten,
  • als Eigentümer oder Halter aller auf ihn zugelassener oder auf seinen Namen mit einem Versicherungskennzeichen versehenen Motorfahrzeuge zu Lande und Anhänger,
  • als Erwerber, Mieter oder Leasingnehmer von Motorfahrzeugen zu Lande sowie Anhänger und als Fahrer oder Insasse von Fahrzeugen,
  • Personen in ihrer versicherten Eigenschaft als berechtigte Fahrer und berechtigte Insassen der oben genannten Fahrzeuge,
  • Arbeitnehmer in Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit für den Versicherungsnehmer.
  • Beim Kfz-Gewerbe: auch als Fahrer von Fahrzeugen, die sich in Obhut des Versicherungsnehmers befinden.

 

Im privaten Bereich:
Versicherungsnehmer bzw. der im Antrag/Versicherungsschein genannte Inhaber/Geschäftsführer auch als Eigentümer, Mieter, Pächter oder Nutzungsberechtigter einer im Antrag/Versicherungsschein genannten selbst bewohnten Wohneinheit,

  • ehelicher, eingetragener oder im Versicherungsschein genannter Lebenspartner,
  • minderjährige Kinder,
  •  unverheiratete, nicht in einer eingetragenen oder sonstigen Lebenspartnerschaft lebende volljährige Kinder, jedoch längstens bis zu dem Zeitpunkt, in dem sie erstmals eine auf Dauer angelegte berufliche Tätigkeit ausüben und hierfür ein leistungsbezogenes Entgelt erhalten, und zwar
  • für die Ausübung nichtselbständiger Tätigkeiten,
  • als Eigentümer oder Halter aller auf sie zugelassener oder auf ihren Namen mit einem Versicherungskennzeichen versehenen Motorfahrzeuge zu Lande, privat genutzten Motorfahrzeuge zu Wasser und in der Luft und Anhänger,
  • als Erwerber, Mieter oder Leasingnehmer von Motorfahrzeugen zu Lande, privat genutzten Motorfahrzeugen zu Wasser und in der Luft sowie Anhängern,
  • als Fahrer oder Insasse von Fahrzeugen,
  • im Haushalt lebende Enkel und unentgeltlich anvertraute Tageskinder, jedoch längstens bis zu dem Zeitpunkt, in dem sie erstmals eine auf Dauer angelegte berufliche Tätigkeit ausüben und hierfür ein leistungsbezogenes Entgelt erhalten,
  • Personen in ihrer versicherten Eigenschaft als berechtigte Fahrer und berechtigte Insassen der oben genannten Fahrzeuge.

 

Was bedeutet Selbst­be­tei­li­gung?

Was bedeutet Selbst­be­tei­li­gung?

Die Selbstbeteiligung ist der Anteil, den der Versicherungsnehmer im Schadenfall/Rechtsschutzfall selbst zu tragen hat. Der Vorteil bei der Rechsschutzversicherung der NRV ist, dass die Selbstbeteiligung nur je Schadenfall, unabhängig von der Anzahl der betroffenen Leistungsarten, berechnet wird. Online kann zwischen 150 € und 250 € Selbstbeteiligung gewählt werden.

Was ist Mediation?

Was ist Mediation?

Möchten Sie einer langwierigen gerichtlichen Auseinandersetzung lieber aus dem Weg gehen und trotzdem Ihren Fall zu Ihrer Zufriedenheit lösen? Dann bieten wir Ihnen die Möglichkeit der außergerichtlichen Konfliktlösung, bei der Sie ein unabhängiger Vermittler, der Mediator, auf dem Weg zu einem Kompromiss mit Ihrem Gegenüber begleitet. Für den Fall, dass Sie eine Selbstbeteiligung vereinbart haben, rechnen wir diese nicht an, wenn Sie den Mediator für die Problemlösung nutzen.

Welchen Geltungsbereich umfasst die Rechts­schutz­ver­si­che­rung?

Welchen Geltungsbereich umfasst die Rechts­schutz­ver­si­che­rung?

Schutz besteht mit der Rechtsschutzversicherung in Europa, den Anliegerstaaten
des Mittelmeeres, auf den Kanarischen Inseln, den Azoren oder auf Madeira.

Weltweiter Versicherungsschutz besteht für den Verkehrsbereich sowie den
privaten Bereichen.

Was ist nicht versichert?

Was ist nicht versichert?

Beispielsweise:  
  • Streitigkeiten vor internationalen Gerichtshöfen,
  • Insolvenzverfahren von Versicherten,
  • Streitigkeiten in ursächlichem Zusammenhang mit Bauvorhaben,
  • das Familien-, Lebenspartnerschafts- und Erbrecht, soweit nicht lediglich eine Beratung bei veränderter Rechtslage gewünscht wird,
  • Streitigkeiten wegen der Vergabe von Studienplätzen,
  • Vertragliche Streitigkeiten im Zusammenhang mit einer Selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit.