Auto­versicherung

Kfz-Ver­si­che­rung wechseln und sparen – Das sollten Sie wissen

Alle Fristen und Checklisten auf einen Blick

Ein Großteil der Versicherten denkt regelmäßig darüber nach, die Kfz-Versicherung zu wechseln. Grundsätzlich ist der Wechsel der Autoversicherung ganz einfach. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, welche Fristen Sie dafür beachten müssen, welche Unterlagen notwendig sind und vor allem: Welche Vorteile hat ein Versicherungswechsel für Sie?

Versicherungswechsel – diese Fristen sollten Sie kennen

Für den Wechsel Ihrer Autoversicherung ist vor allem der Stichtag für die Kündigung wichtig. In der Regel ist das der 30.11., also ein Monat vor Ende des Versicherungsjahres und der Vertragslaufzeit. Allerdings bieten einige Versicherer auch abweichende Hauptfälligkeiten an. Wer etwa im August eine Kfz-Versicherung abschließt, sollte bis Ende Juni kündigen. Tipp: Achten Sie bei der Kündigung unbedingt auf die Hauptfälligkeit.

Sie haben sich dazu entschieden, die Kfz-Versicherung zu wechseln? Dann sollten Sie Ihrem bisherigen Versicherer innerhalb der Kündigungsfrist die schriftliche Kündigung vorlegen, z.B. per Post.

Bis zum Ende der Laufzeit Ihrer bisherigen Versicherung benötigen Sie eine neue Versicherung für Ihr Fahrzeug. Lassen Sie sich daher am besten schon einige Wochen vor Ablauf Ihres bestehenden Vertrags ein möglicherweise günstigeres Angebot zukommen oder vergleichen Sie die Preise ganz einfach online auf den Plattformen der Versicherer. Übrigens: Woran Sie eine gute Kfz-Versicherung erkennen, haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Wann sollten Sie Ihre Kfz-Versicherung wechseln?

Neben einem günstigeren Angebot oder besseren Leistungen nach Vertragsablauf können Sie bei folgenden Anlässen Ihre bestehende Autoversicherung wechseln:

  • Wechsel bei Beitragserhöhung
  • Versicherungswechsel bei Fahrzeugwechsel
  • Versicherungswechsel nach einem Schaden

Welche Unterlagen benötigen Sie für einen Kfz-Versichererwechsel?

Um die Tarife und Leistungen unterschiedlicher Versicherer schnell vergleichen zu können, sollten Sie einige Unterlagen und Dokumente parat haben. So lassen sich Beiträge schnell kalkulieren und der Versicherungswechsel einfacher umsetzen. 

Diese Dokumente benötigen Sie, um Ihren neuen Versicherungsbeitrag zu ermitteln:

  • Führerschein: Wann haben Sie Ihren Führerschein erworben? Je länger Sie ein Fahrzeug schadenfrei fahren, desto günstiger der Versicherungsbeitrag.
  • Fahrzeugschein: Hier sind besonders die Angaben zu Hersteller und Modell des Fahrzeugs wichtig
  • Beitragsabrechnung: In der letzten Beitragsabrechnung Ihres bisherigen Versicherers steht, welche Schadenfreiheitsklassen Sie aktuell haben. Je höher die Schadenfreiheitsklassen (SF-Klassen) sind, desto günstiger ist der Beitrag.
  • Kilometerstand des Fahrzeugs zur Kontrolle der Fahrleistung pro Jahr

Wie geht es weiter? Was passiert nach dem Wechsel?

Sie haben sich für einen neuen Anbieter entschieden, den Antrag abgeschlossen und Ihre bisherige Versicherung ist gekündigt - und nun? Als nächstes erhalten Sie Ihren neuen Versicherungsschein. Der neue Versicherer informiert die Zulassungsstelle über den Versicherungswechsel. Sofern Sie nicht das Fahrzeug, sondern nur die Versicherung gewechselt haben, sind die Beiträge beim Vorversicherer in der Regel bis Vertragsende bezahlt. 

Mit Ihrem neuen Vertrag ist Ihre Kfz-Versicherung auf dem aktuellen Stand - so einfach kann Wechseln sein!

Jetzt bis 30.11. wechseln

Eigentlich ganz einfach: Kündigungs-Stichtag eines jeden Jahres ist der 30.11. Dem bisherigen Versicherer muss bis dahin die schriftliche Kündigung vorliegen.
Jetzt Kfz-Versicherung wechseln

Diesen Artikel teilen