Kfz-Ver­si­che­rung

Kfz-Ver­si­che­rung wechseln: So einfach geht's

Wie Sie durch einen Versicherungswechsel zum optimalen Versicherungsschutz kommen

Viele Versicherungsverträge laufen jahrelang, ohne dass Kunden sie noch einmal überprüfen. Dabei gibt es oft längst bessere Konditionen und sie würden von einem Versicherungswechsel profitieren.


Doch Wechseln ist ganz einfach. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt und wie Sie Ihren optimalen Tarif finden.

Zum Ende eines jeden Versicherungsjahres können Sie Ihre Kfz-Versicherung kündigen – in der Regel zum 31.12. Die Kündigungsfrist für Ihre Kfz-Versicherung beträgt einen Monat. Die Kündigung muss Ihrem Versicherer also spätestens am 30. November vorliegen. Einige Versicherer bieten mittlerweile allerdings auch abweichende Hauptfälligkeiten an. Wer etwa im August eine Kfz-Versicherung abschließt, muss dann folglich bis Ende Juni kündigen. Bei der Kündigung daher unbedingt auf die Hauptfälligkeit achten!

Es gibt gute Gründe für einen Versicherungs-Wechsel

Ein Kfz-Versicherungswechsel kann aus unterschiedlichen Gründen sinnvoll sein. Haben Sie ein ein gebrauchtes Fahrzeug gekauft, so ist es unter Umständen noch vom Vorbesitzer versichert. In aller Regel versichert der Käufer das Fahrzeug neu und der alte Vertrag wird automatisch gekündigt. Auch nach einem Schadenfall hat der Versicherungsnehmer ein Sonderkündigungsrecht und kann die Versicherung wechseln.

Ein häufiger Grund für einen Wechsel ist die Höhe der Prämie: Versicherungsnehmer möchten ihr Fahrzeug natürlich möglichst preisgünstig versichern. Kündigt die Versicherung eine Beitragserhöhung an, so haben Versicherungsnehmer ein Sonderkündigungsrecht. Der Preis sagt allerdings erst in Verbindung mit den eingeschlossenen Leistungen etwas aus. Daher sollten Sie den Leistungsumfang prüfen und die Angebote genau vergleichen.


Versicherungen werden immer weiter entwickelt

Ein älterer Versicherungsvertrag hat unter Umständen keinen zeitgemäßen Leistungsumfang mehr. Die VHV hat dafür eine Lösung: In den beiden Tarifen KLASSIK-GARANT und KLASSIK-GARANT EXKLUSIV ist eine automatische Leistungs-Update-Garantie eingeschlossen. Damit werden verbesserte Leistungen, die wir Neukunden anbieten, auch in bestehende Verträge aufgenommen – ohne zusätzliche Kosten für Sie.

Mit unserer Leistungs-Update-Garantie wird die Kfz-Versicherung automatisch und ohne Zuzahlung auf den jeweils neuesten und besten Stand aktualisiert.


Wie wähle ich einen neuen Vertrag aus?

Bei der Wahl eines neuen Vertrags für eine Kfz-Versicherung sollten Sie alle Leistungen eingehend prüfen, damit der Vertrag auch wirklich alles abdeckt, was Sie brauchen. Wählen Sie einen Tarif, der zu Ihren Bedürfnissen passt und individualisieren Sie ihn mit zusätzlichen Bausteinen. Ein Beispiel: Fahren Sie beispielsweise öfter mit dem Auto ins Ausland, bietet sich ein optionaler Auslandsschutz an.

Vergleichen und prüfen Sie Preise und Leistungen. Nicht umsonst beurteilen Kunden vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis ihrer Kfz-Versicherung.

Wie geht ein Kfz-Versicherungs-Wechsel?

  1. Prüfen Sie den Kündigungszeitraum des alten Vertrags. In der Regel ist es das Jahresende. Ihre Kündigung muss dann bis zum 30. November bei Ihrem Versicherer sein.
  2. Kündigen Sie den alten Vertrag: Ein formloses Schreiben genügt.
  3. Verlangen Sie eine schriftliche Kündigungsbestätigung. Eine Kfz-Versicherung bei der VHV können Sie ganz einfach online abschließen. Bei Fragen beraten wir Sie auch gern persönlich.

Was macht eine gute Kfz-Versicherung aus?

  • Haftpflicht: Eine Kfz-Versicherung besteht immer aus einem Haftpflichtteil. Verursachen Sie eine Unfall, so gleicht Ihre Versicherung den Schaden des  Unfallgegners aus. Eine Kfz-Haftpflichtversicherung ist in Europa die Voraussetzung für die Zulassung eines Fahrzeugs.
  • Teilkasko: Darüber hinaus können Sie Ihr eigenes Fahrzeug versichern: Eine Teilkasko-Versicherung deckt auch Schäden aus Diebstahl, Brand, Wildunfällen, Unwetterschäden, Tierbiss, Autoschlüssel-Diebstahl und Glasbruch ab.
  • Vollkasko: Eine Vollkaskoversicherung bietet Rundum-Schutz: Auch Schäden durch Unfall und Vandalismus am eigenen Fahrzeug sind versichert.
  • Zusatzleistungen: Je nach Bedarf ergänzen zusätzliche Bausteine die Kfz-Versicherung: Ein Auslandsschutz beispielsweise sichert auch im Ausland eine Entschädigung nach deutschem Recht; eine Verkehrs-Rechtsschutz-Versicherung hilft bei juristischen Auseinandersetzungen, der Rabattschutz schützt bei einem Unfall vor Rückstufung und der Fahrerschutz sichert Personenschäden am Fahrer bei einem selbstverschuldeten Unfall ab.
  • Einige Versicherungen bieten einen Schutzbrief an, der in Verbindung mit der Kfz-Versicherung abgeschlossen werden kann. Er greift beispielsweise bei Unfall, Panne oder Diebstahl und schließt meist europaweit und rund um die Uhr schnelle Hilfe ein. Der VHV Schutzbrief leistet beispielsweise Pannenhilfe, übernimmt notwendige Hotelkosten oder die Ersatzteilbeschaffung. Für den Fall, dass der Fahrer oder ein Mitreisender auf einer Reise mit dem Pkw erkrankt, organisiert die VHV den Arzneimittelversand bei Auslandsreisen, vermittelt ärztliche Betreuung oder organisiert den Rücktransport.

Wählen Sie die benötigten Bausteine aus. Der Versicherungsbeitrag wird automatisch errechnet.

Was passiert nach dem Wechsel?

  • Nach dem Wechsel erhalten Sie Ihren neuen Versicherungsschein.
  • Der neue Versicherer informiert die Zulassungsstelle über den Wechsel.
  • Die Beiträge beim Vorversicherer sind in der Regel bis Vertragsende bezahlt, wenn nicht das Fahrzeug, sondern nur die Versicherung gewechselt wird.

So einfach wechseln Sie die Kfz-Versicherung! Mit Ihrem neuen Vertrag ist Ihre Kfz-Versicherung auf dem aktuellen Stand.