Egal was kommt, Sie können sich entspannen

Be­rufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung

Mit der Hannoverschen starten Sie jeden Tag gelassen in Ihren Berufsalltag.

Beitrag berechnen

Die Berufsunfähigkeitsversicherung der Hannoverschen – ein Unternehmen der VHV Gruppe – bietet Ihnen einen Rundumschutz, falls Ihnen durch Unfall oder Krankheit finanzielle Ausfälle drohen. Egal welchen Status Sie genießen und welchen Beruf Sie ausüben, mit unseren umfassenden Leistungspaketen sind Sie jederzeit bestens abgesichert.

Drei gute Gründe für die Be­rufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung der Hannoverschen:

  1. Komplettversorgung bei geringen Kosten Wir sorgen dafür, dass Sie in jeder Phase Ihrer beruflichen Einschränkung umfangreiche Unterstützung erhalten. Dabei schließen wir finanzielle Existenzlücken, um Ihnen durchgehend einen hohen Lebensstandard zu garantieren.
  2. Umgehender Versicherungsschutz Mit dem Empfang Ihres Antrages sind Sie automatisch, zu jeder Zeit und weltweit versichert. Wir bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit, die Versicherungssumme auf Ihre jeweiligen Lebensumständen anzupassen.
  3. Wir machen keine Ausnahmen Sie erhalten von uns volle Leistungen, unabhängig Ihrer Berufswahl. Zusätzlich profitieren Sie von kurzen Entscheidungswegen.
ab 20,82 € im Monat
Jetzt berechnen
So haben wir gerechnet
1.000 Euro mtl. Berufsunfähigkeitsrente, Eintrittsalter 25 Jahre, Student/in, angestrebter Beruf Diplom-Ingenieur/in, Vertragslaufzeit 35 Jahre, monatliche Zahlweise, Beitrag inklusive derzeitiger Überschussbeteiligung

Die Leistungen im Überblick

Die wichtigsten Leistungen Be­rufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung
100% Rente schon bei 50% Be­rufs­un­fä­hig­keit
100% Rente schon bei 50% Be­rufs­un­fä­hig­keit

Einfach, klar und transparent: Bereits ab einem nachgewiesenen Berufsunfähigkeitsgrad von 50%, zahlen wir Ihnen zu 100% die vertraglich vereinbarte, monatliche Rente aus.

Sofortschutz schon ab Antragseingang
Sofortschutz schon ab Antragseingang

Sobald Ihr Antrag bei uns eingegangen ist, sind Sie abgesichert. Bis zum tatsächlichen Versicherungsbeginn gelten dann die Bedingungen für den vorläufigen Versicherungsschutz (was bedeutet, dass Sie Ihre beantragte Rente – bis zu maximal 1.000 EUR im Monat erhalten, wenn Sie aufgrund eines Unfalls vor dem Versicherungsbeginn berufsunfähig werden).

Rente auch im Pflegefall
Rente auch im Pflegefall

Wer gepflegt werden muss, kann nicht arbeiten. Wir sind für Sie da: Wenn Sie ununterbrochen 6 Monate pflegebedürftig sind und deswegen täglich gepflegt werden müssen, erhalten Sie die vereinbarte monatliche Rente.

Prognosezeitraum
Prognosezeitraum

Weil langfristige Prognosen schwer zu stellen sind, reicht uns schon die ärztliche Bescheinigung über eine voraussichtlich 6 Monate andauernde, gesundheitsbedingte Berufsunfähigkeit, damit Sie Ihre Rente erhalten. Üblich sind sonst oft drei Jahre.

6 Monate
Keine Verpflichtung zur Ausübung anderer Berufe
Keine Verpflichtung zur Ausübung anderer Berufe (Keine abstrakte Verweisung)

Da gibt es keine Diskussion: Selbst wenn es Ihr Gesundheitszustand theoretisch zulässt, müssen Sie nicht in einen anderen Beruf wechseln, um Leistungen zu empfangen.

Volle Flexibilität mit der Nach­ver­si­che­rung­sgarantie
Nach­ver­si­che­rung­sgarantie

Wenn sich das Lebensumfeld ändert, ändert sich auch auf Wunsch Ihre vorhandene Absicherung – ohne weitere Gesundheitsprüfung. Entweder Sie erhöhen alle 5 Jahre Ihre monatliche Absicherung oder jederzeit zu bestimmten Ereignissen wie z.B.: Volljährigkeit, Abschluss eines Studiums oder eine Berufsausbildung, Bau oder Erwerb einer selbstgenutzten Immobilie, Geburt eines Kindes, Heirat oder Scheidung.

Weltweiter Ver­si­che­rungs­schutz
Weltweiter Ver­si­che­rungs­schutz

Egal ob Urlaub, Arbeit oder Freizeit- wenn Ihnen etwas passiert, das zu einer Berufsunfähigkeit führt, dann leisten wir. Unabhängig davon wo Ihnen etwas zugestoßen ist.

Familienrabatt inklusive
Familienrabatt inklusive

Da Familienmenschen seltener berufsunfähig werden, versichern wir sie günstiger – und Sie sparen jeden Monat bares Geld.

Zu­satz­leis­tung­en für Ihren Rundum-Schutz

  • Leistungsdynamik
    Auch im Laufe einer Be­rufs­un­fä­hig­keit wird das Leben teurer. Hier ist die Lösung: Mit der Leistungsdynamik steigt jedes Jahr die Rente um 2%.
  • Beitragsdynamik
    Die Inflation lässt die Preise steigen. Unsere Beitragsdynamik passt deshalb auch die Rente an – jedes Jahr um 3%.

Ihre Fragen – unsere Antworten

Was bedeutet Absicherung bei beruflicher Einschränkung?

Was bedeutet Absicherung bei beruflicher Einschränkung?

Die regelmäßige Versorgung bei beruflichen Ausfällen bedingt durch Krankheit oder Unfall. Sie erhalten für den Zeitraum Ihrer Einschränkung bzw. bis zu einem festgelegten Zeitpunkt die vereinbarte Auszahlungssumme.

Ab wann beginnt der Anspruch auf Versorgung?

Ab wann beginnt der Anspruch auf Versorgung?

Voraussetzung ist die kontinuierliche Einzahlung der Beiträge über einen Zeitraum von Minimum fünf Jahren. Weiterhin müssen vor Beginn der Inanspruchnahme mindestens drei Jahre lang regelmäßig Einzahlungen in die Rentenversicherung erfolgt sein. Altersbedingt können diese Regelungen modifiziert werden.

Welche Summe sollte bestenfalls angelegt werden?

Welche Summe sollte bestenfalls angelegt werden?

Arbeitnehmer sollten sich am Mittelwert ihrer Einkünfte der letzten drei Jahre orientieren und ungefähr 60 Prozent davon anlegen. Individuen in der Lehre oder Vollzeit Mütter/ Väter profitieren von einer monatlichen Auszahlung von maximal 1000 Euro. Kinder und Jugendliche die eine Bildungsstätte besuchen erhalten maximal 750 Euro.

Über welchen Zeitraum sollte der Vertrag bestehen?

Über welchen Zeitraum sollte der Vertrag bestehen?

Der Kontrakt sollte frühestmöglich abgeschlossen und bis zur Rente bestehen bleiben. Zumindest wäre eine Laufzeit bis zum 60. Lebensjahr empfehlenswert, um bei berufsbedingten Einschränkungen eine möglichst hohe Auszahlung zu erhalten.

Was sind die Leistungsvoraussetzungen?

Was sind die Leistungsvoraussetzungen?

Ein Anspruch auf Berufsunfähigkeitsleistungen besteht, wenn Ihr Arzt eine Berufsunfähigkeit für voraussichtlich sechs Monate zu mindestens 50 Prozent prognostiziert.

Kann der Arzt diese Prognose nicht stellen, zahlen wir Ihnen trotzdem ab dem siebten Monat Leistungen aus. Einzige Bedingung: Die Berufsunfähigkeit bestand bereits durchgehend die vorherigen sechs Monate, und dieser Zustand dauert an.

Sollten wir einem Leistungsantrag einmal nicht zustimmen, können Sie zuvor unsere Auffassung von unabhängigen Verbraucherschützern prüfen lassen. Wir beteiligen uns bis zu 75 Prozent an den Kosten (maximal bis 500 Euro).