Wie werden wir nachhaltiger?

Die VHV Gruppe, zu der auch die VHV Allgemeine Versicherung AG gehört, will noch nachhaltiger werden – und dafür weiterführende Schritte gehen. Vieles ist bereits geschehen, in vielen Bereichen werden wir unsere Anstrengungen intensivieren. Hier erfahren Sie, wie wir dieses wichtige Thema angehen.

Drei Buchstaben, die uns leiten: ESG

Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die drei ESG-Kriterien für nachhaltiges Wirtschaften. Diese drei Themen verdeutlichen, wie breit das Thema Nachhaltigkeit heute gedacht wird. Sie reichen von der Chancengleichheit der Beschäftigten über die Produktentwicklung bis hin zu nachhaltigen Finanzierungsstrategien.

Environmental: Umwelt

Bekämpfung des Klimawandels, Reduktion von CO2-Emissionen, Nutzung erneuerbarer Energien, Senkung des Energieverbrauchs, Erhaltung der Biodiversität, Schonung natürlicher Ressourcen wie Wasser oder Waldbestand, Vermeidung von Umweltbelastungen wie Gift, Abfall, Materialverschwendung

Social: Soziale Verantwortung

Diversität und Chancengleichheit, Lohngerechtigkeit, gesunde und sichere Produkte, gesunde und sichere Arbeitsbedingungen, Datenschutz und -sicherheit,Gesellschaftliches Engagement

Governance: Unternehmensführung

Einhaltung aller juristischen und internen Regeln, Verhindern von Korruption und Bestechung, Verhindern von Geldwäsche, Beachtung der Menschenrechte, an Nachhaltigkeitszielen orientierte Vergütung der Vorstände, Steuerehrlichkeit, Verzicht auf wettbewerbswidrige Praktiken

Die Agenda der UN: Wir stehen dahinter

Die UN-Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung ist ein globaler Plan zur Förderung nachhaltigen Friedens und Wohlstands und zum Schutz unseres Planeten. Als VHV Gruppe stehen wir hinter allen 17 Zielen – insbesondere die folgenden fünf davon werden wir aktiv unterstützen.

Inklusive, gleichberechtigte und hochwertige Bildung gewährleisten und Möglichkeiten des lebenslangen Lernens für alle fördern

Geschlechter- gleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen

Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschafts- wachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster sicherstellen

Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Viele Wege zum Ziel

Wo setzen wir nun an? Was soll sich konkret verändern? Die VHV Gruppe hat insgesamt sechs Bereiche definiert, die über den Erfolg entscheiden werden – und in denen wir uns gemeinsam spürbar weiterentwickeln wollen. Dabei blicken wir weit über betriebsinterne Dinge hinaus: Die Strategie betrifft auch unsere Kundinnen und Kunden, Vertriebspartner, Investments und soziale Initiativen.

  1. Mit Produkten überzeugen
    Produkte und Services gestaltet die VHV Gruppe so, wie eine nachhaltige, solidarische Gesellschaft sie braucht. So wird der Wunsch vieler Kundinnen und Kunden sowie Vertriebspartner, selbst mehr für eine lebenswerte Zukunft zu tun, erfüllt.

  2. Verantwortungsvoll investieren
    Nachhaltigkeit ist der große gesellschaftliche Trend unserer Zeit. Als langfristige Investoren möchte die VHV Gruppe früh von dieser Entwicklung profitieren und strebt eine klimaneutrale Kapitalanlage bis 2050 an.

  3. Beste Jobchancen bieten
    Sich voll entfalten und laufend weiterentwickeln: Das ermöglicht die VHV Gruppe all ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mit einer Firmenkultur, in der alle dieselben Chancen haben und niemand diskriminiert wird.

  4. Klimapositives Arbeiten ermöglichen
    Die VHV Gruppe hat hierzu die per 31.12.2021 ermittelten direkten Emissionen und ihre eingekaufte Energie in 2022 überkompensiert. Zusätzlich hat die VHV Gruppe ihre indirekten Emissionen für Papier- und Wasserverbrauch, Abfall, Geschäftsreisen sowie das Flottenmanagement in 2022 überkompensiert.

  5. Den Leitlinien folgen
    Ob rechtliche Vorschrift, VHV Verhaltenskodex oder eine weitere interne Guideline: Die VHV Gruppe formuliert klar, was jeder Einzelne tun sollte. Wenn alle in der VHV Gruppe nach diesen Regeln handeln, ist ein großer Schritt zum Ziel bereits gemacht.

  6. Fördern und Helfen
    Auch außerhalb engagiert sich die VHV Gruppe für mehr Nachhaltigkeit. Die VHV Stiftung unterstützt entsprechende Bildungs-, Integrations-, Kultur- und Wissenschaftsprojekte. Unabhängig und langfristig.

Was wir als VHV Allgemeine AG zur Zielerreichung beitragen, wollen wir Ihnen beispielhaft anhand zweier Themen genauer aufzeigen:

Mit Produkten überzeugen

Als Versicherer können wir nachhaltige Lösungen entscheidend fördern – indem wir sie umfassend versichern.

Mehr erfahren

Fördern und Helfen

Wir wollen ökologische, soziale und kulturelle Initiativen auch außerhalb unserer Gruppe unterstützen.

Mehr erfahren

Initiativen, in denen wir uns engagieren

Als VHV Gruppe sind wir vielen bedeutenden Nachhaltigkeits-Initiativen und relevanten Netzwerken beigetreten: Damit bekennen wir uns sichtbar zu unseren Zielen und können diese auch schneller erreichen. Dazu ein paar Beispiele.

Principles for Responsible Investment

Die PRI setzt sich für verantwortungsbewusstes Wertpapiermanagement ein. Als Mitglied verpflichtet sich die VHV Gruppe zum Ausbau nachhaltiger Geldanlagen und bekennt sich zu den sechs PRI-Prinzipien.

Principles for Sustainable Insurance

Die PSI unterstützen eine nachhaltige Transformation in der Versicherungstechnik mithilfe von vier Prinzipien, zu denen sich die VHV Gruppe als Mitglied bekennt.

FNG-Siegel

Der Qualitätsstandard für nachhaltige Investmentfonds im deutschsprachigen Raum. Der von der VHV Gruppe aufgelegte Fonds WAVE Total Return ESG wurde mit dem FNG-Siegel ausgezeichnet.

ÖKOPROFIT

Ein Kooperationsprojekt zwischen Kommunen und der örtlichen Wirtschaft mit dem Ziel der Betriebskostensenkung unter gleichzeitiger Schonung der natürlichen Ressourcen.

German Sustainability Network

GSN ist eine inhaltsorientierte Kooperationsplattform der deutschsprachigen Assekuranz und branchennahen Akteuren. Entlang von zehn Fokusbereichen stellt sie Wissen bereit, liefert Impulse und ermöglicht den branchenweiten Austausch.