Sicherheit für Bauherren

Bauherren aufgepasst: So decken Sie Ihre Risiken ab

Günstig und unkompliziert Bauvorhaben absichern

Egal ob Neubau, Umbau oder Anbau: Jedes Bauvorhaben ist für sich genommen schon teuer genug. Viele Bauherren verzichten daher darauf, die Bauphase zu versichern. Doch ein größerer Schaden, beispielweise durch ein Witterungsereignis oder einen Sachschaden, kann den Traum vom Eigenheim bzw. Ihre Finanzierung zunichtemachen. Wie einfach und preiswert die Absicherung Ihres Bauvorhabens sein kann, erfahren Sie mit Hilfe unseres Online-Rechners.

Jede Baustelle ist unterschiedlichen Gefahren ausgesetzt

Bei jedem Neu- oder Umbau besteht die Gefahr, dass unvorhersehbare Schäden auftreten: Nicht nur immer häufiger auftretende Schäden infolge von Hochwasser, Starkregen oder Sturm können den Rohbau und wertvolle Baumaterialien beschädigen oder zerstören – auch Feuer- oder Leitungswasserschäden sowie Vandalismus oder Diebstahl ziehen schnell immense zusätzliche Kosten nach sich.

Umfang der Bauleistungsversicherung

Die Bauleistungsversicherung der VHV ersetzt die während der Bauzeit eintretenden Schäden am Bauvorhaben und an den Baumaterialien – ganz gleich, wer von den Baubeteiligten dafür verantwortlich ist. Sogar die Arbeit von Subunternehmern ist abgesichert.

Wir versichern unter anderem:

  • Schäden durch ungewöhnliche oder außergewöhnliche Witterungsereignisse
  • Schäden durch Baugrundprobleme
  • Kosten für notwendige Aufräumarbeiten
  • Diebstahl bereits eingebauter Objekte
  • Schäden durch Unachtsamkeit des Baustellenpersonals
  • auf Wunsch auch Ihren Altbau gegen Sachschäden oder Anlagen der Erneuerbaren Energien  
Gut zu wissen: Der Beitrag der Bauleistungsversicherung kann in der Steuererklärung des Bauherrn steuerlich geltend gemacht werden.

 

Besondere Gefahren bei Altbauten und Bestandsumbauten

Gerade bei Umbauten oder Sanierungen an einem Altbau besteht die Gefahr, dass durch Baumaßnahmen Schäden an der eigenen Altbausubstanz verursacht werden. Das Einsturz- bzw. Sachschaden-Risiko, z.B. Durchfeuchtung durch Leitungswasser oder infolge Niederschlag, kann zusätzlich versichert werden.

Was kostet eine Bauleistungsversicherung?

Im Verhältnis zu den Baukosten ist eine Bauleistungsversicherung überaus günstig. Als Berechnungsgrundlage der Versicherungsprämie dient die Bausumme, also die Herstellungskosten für das Bauvorhaben (exkl. Grundstücks- und Erschließungskosten, Baunebenkosten (Makler, Architekten, Notargebühren), Finanzierungskosten und behördliche Gebühren). Sie zahlen die Prämie einmalig. Der Versicherungsschutz besteht für die Dauer der Bauphase. Selbst die Eigenleistungen des Bauherrn gelten mitversichert, wenn die Kosten in der Bausumme enthalten sind.

Schnell und unkompliziert: Gleich Prämie berechnen und direkt abschließen!

Überzeugen Sie sich selbst: Mit unserem Online-Rechner können Sie mit nur wenigen Klicks den Beitrag für Ihr Bauvorhaben berechnen. Unsere virtuelle Hilfe beantwortet Ihre Fragen, falls Ihnen etwas unklar ist. Und schon nach drei Minuten können Sie direkt online abschließen – oder natürlich noch eine Nacht drüber schlafen, wenn Sie sich erst einmal nur informieren wollen. Probieren Sie es aus.