Ihr optimaler Schutz bei Wetterextremen

Elementar­ver­si­che­rung

Schützen Sie Ihren Besitz und Ihr Haus vor Elementargefahren wie Hochwasser und Schnee.

Was ist eine Elementar­ver­si­che­rung?

Mit einer Elementarversicherung schützen Sie Ihr Zuhause vor schweren Schäden, die durch Naturgefahren wie Überschwemmung (Hochwasser etc.), Erdbeben, Lawinen, Erdrutsche, Erdsenkung oder einen Vulkanausbruch entstehen. 

Eine Elementarversicherung ist nur als ein Zusatzbaustein zu Ihrer Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung abzuschließen. Als Zusatz zu Ihrer Hausratversicherung schützt Sie Ihre Einrichtung gegen Elementargefahren und als Zusatz zu Ihrer Wohngebäudeversicherung schützt diese Ihre Immobilie.

Warum brauche ich eine Elementarschaden­ver­si­che­rung?

Die Zahl der Schäden durch Unwetter und andere Naturgewalten nimmt auch in Deutschland stetig zu. Eine klassische Hausrat- bzw. Wohngebäudeversicherung greift bei Beschädigungen durch extreme Wetterverhältnisse wie Überschwemmungen, Erdbeben oder Schneelawinen nicht. Wird Ihr Haus bei einem Hochwasser oder Sturm zerstört, bleibt aber beispielsweise Ihr Kredit bestehen.
Sorgen Sie hier vor, damit Sie in einem solchen Fall keine Existenzprobleme bekommen. Das Risiko für Elementarschäden ist aber nicht überall in Deutschland gleich hoch. Wohnen Sie in einem Gebiet mit erhöhtem Schadenrisiko, sollten Sie unbedingt eine Elementarschadenversicherung abschließen.

Die Risikogebiete in Deutschland

Der Gesamtverband der deutschen Versicherer hat ein vierstufiges System von Risikozonen entwickelt, an dem sich auch die VHV für die Berechnung von Beiträgen zur Elementarversicherung II orientiert. Zusätzlich kann das Risikozonen-System mit dem Namen Zonierungssystem für Überschwemmungen, Rückstau und Starkregen (kurz ZÜRS) Ihnen als Hausbesitzer helfen, um zu entscheiden, ob eine Elementarschadenversicherung sinnvoll ist. Sie möchten wissen, ob Sie in einem Risikogebiet wohnen? Hier erhalten Sie die Antwort. Wenn Sie noch weitere Fragen haben zur ZÜRS, finden Sie alle relevanten Informationen auf den Seiten des GDV

Was beinhaltet eine Elementarschaden­ver­si­che­rung konkret?

Eine Elementarschadenversicherung sichert konkret die Schäden aus folgenden Ursachen ab:

  • Hochwasser nach Starkregen oder Ausuferung von Gewässern 
  • schmelzenden Schnee- und Eismassen
  • Schneelawinen
  • Zu großer Schneedruck auf dem Dach
  • Erdbeben, Erdrutsche und Erdsenkungen
  • Vulkanausbruch

Elementarschadenversicherung als Zusatzoption Ihrer Wohngebäudeversicherung

Eine Wohngebäudeversicherung schützt Ihr Haus gegen Brand, Überspannungsschäden durch Blitz, Leitungswasser, z.B. geplatzte Wasserleitungen, Sturm und Hagel. Wenn Ihr Keller nach einer Überschwemmung unter Wasser steht oder sogar Böden und Wände Ihrer Wohnräume vom Hochwasser geschädigt wurden, zahlt Ihre normale Wohngebäudeversicherung nicht. Erst wenn Sie die Zusatzoption einer Elementarversicherung genutzt haben, übernimmt Ihre Versicherung hier die Kosten für die Schäden.

Die VHV Wohngebäudeversicherung umfasst die Risiken Feuer, Sturm & Hagel sowie Leitungswasser (in Bezug auf alle Gegenstände in Ihrer Immobilie, die Leitungswasser nutzen zB. Waschmaschinen, Aquarien oder Fußbodenheizung). Sie können bei der Wohngebäudeversicherung der VHV selbst auswählen, welche der drei Risikobereiche Sie versichern möchten. Zusätzlich bieten wir Ihnen die beiden Zusatzoptionen Elementar 1 und Elementar 2 an, als Ergänzung zu Ihrer Wohngebäudeversicherung.  Mit diesen Zusatzoptionen sichern Sie sich umfassend gegen folgende Elementargefahren ab: 

Elementar I

Beinhaltet Überschwemmung durch Witterungsniederschläge und Rückstau, Erdsenkung, Erdrutsch, Erdbeben, Vulkanausbruch, Schneedruck und Lawinen.

Elementar II

Erweitert die Elementar I auf Schäden durch Ausuferung von oberirdischen stehenden oder fließenden Gewässern.

Elementarversicherung als Zusatzoption Ihrer Hausratversicherung

Im Gegensatz zur Wohngebäudeversicherung sichert eine Hausratversicherung Ihr Inventar gegen Verlust oder Beschädigungen ab. Deswegen ist eine Elementarschadenversicherung auch für Mieter sinnvoll. Bei einem Schaden durch Hochwasser würde die Wohngebäudeversicherung inklusive Elementarzusatzbaustein Ihres Vermieters zwar die Kosten für die Instandsetzung von Schäden am Gebäude direkt zahlen, aber alle Schäden an Ihrem Eigentum wie Möbel, Teppiche und weiteren Einrichtungsgegenständen, würden nicht bezahlt werden. 

Die VHV Hausratversicherung deckt bereits Sturm- und Hagelschäden ab. Des Weiteren bietet die VHV auch hier die beiden Zusatzoptionen Elementar 1 und Elementar 2 an. Mit diesen Zusatzoptionen ist Ihr Hab und Gut umfassend vor Schäden durch Naturgewalten abgesichert. Der Baustein Elementar 1 schützt Sie vor finanziellen Folgen nach Überschwemmungen durch Witterungsniederschläge, Rückstau, Schneedruck, Dachlawinen, Lawinen, Erdsenkung, Erdrutsch, Erdbeben und Vulkanausbrüchen. Während der Baustein Elementar 2 zusätzlichen Versicherungsschutz bei Hochwasser durch Ausuferung oberirdischer Gewässer und Rückstau zusichert.

Diesen Artikel teilen