Wir kümmern uns für Sie um das Finanzielle

Haus- & Grund­be­sitz­er­haft­pflicht

Falls einer Person auf Ihrem Grund etwa passieren sollte, kommen wir dafür auf.

Angebot anfordern

Als Besitzer oder Vermieter eines Hauses müssen Sie dafür sorgen, dass Benutzer Ihres Anwesens oder Passanten vor Schaden bewahrt bleiben. Trotz aller Vorsicht – passieren kann immer etwas. Unsere Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung nimmt Ihnen als Eigentümer das Haftungsrisiko ab. Übrigens: Unsere Privat-Haftpflichtversicherung schließt bereits Ihre gesetzliche Haftpflicht als Inhaber eines Ein-/Zwei-/Mehrfamilienhauses mit in den Versicherungsschutz ein, wenn Sie das Haus mit Ihrer Familie selbst bewohnen.

Drei gute Gründe für unsere Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht:

  1. Versicherungssumme bis zu 10 Mio. Euro Ein Geschädigter kann Verdienstausfälle, Pflegekosten oder sogar lebenslange Rentenzahlungen fordern. Mit der hohen Versicherungssumme der VHV sind Sie für jeden Fall abgesichert.
  2. Wir haften sogar nach Verkauf Wir kommen auch für Schäden auf, die auf einem von Ihnen bereits verkauften Grundstück entstehen. Dies gilt für alle Schäden, die bis zu einem Jahr nach Verkauf eintreten.
  3. Baumaßnahmen bis 50.000 Euro sind mitversichert Wenn Sie kleinere Reparaturen oder Umbauten vornehmen, Neubauten errichten oder Abbrucharbeiten durchführen, sind diese bis zu einer Bausumme von 50.000 Euro je Bauvorhaben abgesichert.

Unsere Leistungen im Überblick

Die wichtigsten Leistungen Haus- und Grund­be­sitz­er­haft­pflicht
Ver­si­che­rungs­sum­me
Ver­si­che­rungs­sum­me

Die VHV springt mit einer Versicherungssumme von 5 oder 10 Mio. EUR pauschal für Sie ein (bei Personenschäden maximal 8 Mio. EUR je geschädigter Person). Der Schaden kann Bewohner des Hauses sowie Passanten betreffen, die Verdienstausfälle, Pflegekosten oder sogar lebenslange Rentenzahlungen fordern können. Außerdem beinhaltet die Versicherungssumme keine Jahresmaximierung und keine Beschränkung zur Vorsorgeversicherung.

Bis 10 Mio. €
Verwalter oder Betreuer
Verwalter oder Betreuer

Wenn Sie als Versicherungsnehmer beispielsweise einen Hausmeister beschäftigen, der mit der Reinigung des Gehwegs, der Hausbeleuchtung und weiteren Aufgaben rund um Ihr Grundstück betreut ist, gilt der Versicherungsschutz auch für Ansprüche, die gegen ihn aus Anlass der Ausführung dieser Verrichtung erhoben werden.

Nachhaftung
Nachhaftung

Wir kommen auch für Schäden auf, die auf einem von Ihnen bereits verkauften Grundstück entstehen, wenn die Versicherung bis zum Besitzwechsel bestand. Dies gilt für alle Schäden, die bis zu einem Jahr nach Verkauf eintreten.

Bis 1 Jahr nach Verkauf
Gewässerschäden
Gewässerschäden

Die VHV Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht kommt für Schäden durch auslaufende Kleingebinde (Lacke, Farben, Klebstoffe, Verdünnungsmittel und Lösemittel) bis 100 Liter auf. Außerdem versichern wir Schäden durch auslaufende Öltanks bis 5.000 Liter Volumen.

Kleingebinde 100 l
Öltanks 5.000 l
Pho­to­vol­ta­ik- oder Solaranlagen
Pho­to­vol­ta­ik- oder Solaranlagen

Schäden durch Feuer, Sturm und Schneedruck an Fahrzeugen von Dritten, die unter dem Dach stehen, sind abgesichert. In welchem Fall auch immer, kommt die VHV für den entstandenen Schaden auf.

Baumaßnahmen
Baumaßnahmen

Wenn Sie auf Ihrem Grundstück kleinere Reparaturen oder Umbauten vornehmen, Neubauten errichten oder Abbrucharbeiten durchführen, sind diese bis zu einer Bausumme von 200.000 EUR je Bauvorhaben abgesichert.

Bis 50.000 €
Garagen und Nebengebäude
Garagen und Nebengebäude

Nicht nur Ihr Wohngebäude ist mit der Haftpflicht abgedeckt, auch Nebengebäude und Garagen sind geschützt. Mit der VHV brauchen Sie sich auch um diese Immobilien keine Sorgen mehr zu machen.

Gewerbliche Nutzung
Gewerbliche Nutzung

Der Rundum-Schutz der VHV greift auch bei den gewerblich genutzten Räumen Ihrer Immobilien. Büro- oder Praxisräume sind somit auch für einen möglichen Schadenfall gewappnet.

Ihre Fragen – unsere Antworten

Was ist mit der Haus- und Grund­be­sitz­er­haft­pflicht versichert?

Was ist mit der Haus- und Grund­be­sitz­er­haft­pflicht versichert?

Versichert sind unter anderem:

  • Gewässerschäden durch auslaufende Kleingebinde bis 100 Liter sowie Öltanks bis 5.000 Liter Volumen,
  • Photovoltaik- oder Solaranlagen,
  • Beschädigung, Vernichtung oder Verlust von gemieteten oder geliehenen Sachen,
  • Gewerblich genutzte Teile des Gebäudes wie zum Beispiel Büro- oder Praxisräume und
  • Garagen und Nebengebäude.

Übrigens: Unsere Privathaftpflicht-Versicherung schließt bereits Ihre gesetzliche Haftpflicht als Inhaber eines Ein-/Zwei-/Mehrfamilienhauses mit in den Versicherungsschutz ein, wenn Sie das Haus mit Ihrer Familie selbst bewohnen. 

Wer ist versichert?

Wer ist versichert?

Als Versicherungsnehmer sind Sie unser Vertragspartner. Sie haben alle Rechte und Pflichten aus dem Vertrag. Die Haftpflichtversicherung für Haus- und Grundbesitzer schützt aber nicht nur Sie als Versicherungsnehmer. Mitversichert sind zum Beispiel:

  • Der Ehegatte/die Ehegattin und minderjährige unverheiratete Kinder (außer im Partner- bzw. Single-Tarif)
  • Der Hausmeister bei der Arbeit

Was ist von der Ver­si­che­rung ausgeschlossen?

Was ist von der Ver­si­che­rung ausgeschlossen?

  • Schäden, die man vorsätzlich herbeiführt,
  • Ansprüche von Verwandten, die mit unserem Versicherungsnehmer in häuslicher Gemeinschaft zusammenleben,
  • Strafen und Bußgelder,
  • Schäden, die durch den Gebrauch eines Fahrzeugs herbeigeführt werden (dafür gibt es die Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung).

Was heißt Haft­pflicht?

Was heißt Haft­pflicht?

Unter Haftpflicht versteht man die im Gesetz festgelegte Verpflichtung, einen Schaden zu ersetzen, den man jemand anderem zugefügt hat. Es kann ein Schadenersatz gefordert werden, wenn Sie beispielsweise als Fußgänger oder Radfahrer einen Unfall verursachen oder sich ein Fußgänger vor Ihrem Haus wegen Glatteis verletzt.

Wann beginnt und endet der Ver­si­che­rungs­schutz?

Wann beginnt und endet der Ver­si­che­rungs­schutz?

Der Versicherungsschutz beginnt zum vereinbarten Zeitpunkt unter der Voraussetzung, dass die erste Prämie bei Vorlage des Versicherungsscheines unverzüglich gezahlt wird. Versichert sind Schadenereignisse, die während der Laufzeit des Vertrages eintreten. Der Vertrag ist zunächst für die beantragte und im Versicherungsschein festgesetzte Zeit abgeschlossen. Ihren Vertrag müssen Sie spätestens drei Monate vor dem jeweiligen Ablauf in Textform kündigen, sonst verlängert sich der Vertrag um jeweils ein Jahr.

Wie verhalte ich mich, wenn ich einen Schaden verursacht habe?

Wie verhalte ich mich, wenn ich einen Schaden verursacht habe?

 Im Schadenfall:

  • Melden Sie jeden Schaden unverzüglich.
  • Schildern Sie die Umstände, die zu dem Schaden geführt haben, genau und wahrheitsgemäß.
  • Wir bieten Versicherungsschutz für Ihr Verschulden, schildern Sie einfach, worin Sie Ihr Verschulden sehen.
  • Leisten Sie ohne vorherige Abstimmung mit der VHV keine Zahlung an den Geschädigten. Überlassen Sie es am besten einfach uns, Erklärungen über Ihre Schadenersatzpflicht abzugeben.
  • Erheben Sie sofort Widerspruch gegen einen gegen Sie erlassenen Mahnbescheid und benachrichtigen Sie umgehend die VHV.
  • Zeigen Sie der VHV auch sofort an, wenn gegen Sie ein Anspruch gerichtlich geltend gemacht wird, die Prozesskostenbeihilfe beantragt oder Ihnen gerichtlich der Streit verkündet wird. Das gleiche gilt im Falle eines Arrestes, einer einstweiligen Verfügung oder eines Beweissicherungsverfahrens.
Ihre Frage ist nicht dabei?